2t0p1m2
 
 
 
 

Infos zu den Werkstätten

Es geht darum sich auf Weniges, dafür Entscheidendes
zu konzentrieren. Nicht alleine das zu tun, was gerade dringend ist,
sondern das, was ich mir später zu tun gewünscht hätte.
Boris Grundl schlägt klare Prioritäten vor

Hauptsache wir gewinnen. Alles andere ist primär.
Hans Krankl hatte möglicherweise Probleme mit Prioritäten

Ein neues Lernformat für Führungskräfte und BeziehungsarbeiterInnen

Eine häufige und irrige Annahme: Der/die TrainerIn weiß genau, was für die TeilnehmerInnen gut und richtig ist! Unser Lernformat Werkstatt stellt diese Annahme auf den Kopf, um dem Lernen wieder auf die Füße zu helfen. Zuerst kommt die Praxis, dann die Theorie. Zwei didaktische Komponen-
ten prägen das Seminargeschehen:

  • Es werden Wahlthemen angeboten. Die TeilnehmerInnen entscheiden selbst was gemacht wird.
  • Herausfordernde Arbeitssituationen werden gesammelt, danach priorisiert und bearbeitet.

 
Auf diese Weise stellt sich die Praxisrelevanz von selbst ein. Gerne konzipieren wir auch eine für Ihre Organisation maßgeschneiderte Variante!

 

Die vier Standardvarianten unserer Werkstatt:

 

  • Werkstatt: Kunst des Helfens
  • Führungswerkstatt Basic
  • Führungswerkstatt Neue Managementkonzepte
  • Führungswerkstatt Abenteuer Change Management



Nutzen für die TeilnehmerInnen

 

  • Hohe Transfer- und Praxisrelevanz: Durch die gemeinsame Gestaltung der Seminarschwerpunkte und die Diskussion aktueller Herausforderungen gelingt eine hohe Lerndichte.


Nutzen für die Organisation

 

  • Ein interessantes Angebot auch für sehr erfahrene MitarbeiterInnen und Führungskräfte.
  • Dieses innovative Lernformat unterstützt in sehr konkreter Weise die Lernprozesse von Führungs-kräften und Profis der HelferInnenbranche.