2t0p1m2
 
 
 
 

Die Kunst des Helfens

"Lebendige Seelen sind wichtiger als objektive Kompetenz"
Bernd Schmid zur Professionalität von HelferInnen

Sie werden immer auf ein paar Eskimos stoßen, die den Kongolesen erklären, wie sie mit einer Hitzewelle fertig werden können
Stanislav Lec bringt seelenlose Hilfe auf den Punkt

Helfen ist eine hohe Kunst. Kunst deshalb, weil bloßes Handwerk nicht ausreicht. Ist es nicht die  widersprüchliche Vielfalt, die helfende Berufe so interessant macht?  Es braucht handwerkliches Können und Persönlichkeit, emotionale Präsenz und kühle Reflexionsfähigkeit, Authentizität und Rollenklarheit, Freude- und Leidensfähigkeit, Empathie für andere und sich selbst, Gelassenheit und mutiges Engagement, Offenheit wie auch die Fähigkeit zur Abgrenzung.

Dieses Lernformat ist für erfahrene HelferInnen wie auch Berufsneulinge konzipiert. Was ist die
Essenz „guter Hilfe“? Wie können wir unser Verständnis von professioneller Hilfe vertiefen? Welche Anregungen bieten aktuelle konzeptionelle und methodische Entwicklungen? Für diese Fragen bietet die Werkstatt zahlreiche Anregungen.

Wie auch bei den anderen Werkstätten konzipieren die TeilnehmerInnen ihr Seminar selbst und arbeiten an aktuellen Praxisbeispielen.

 

kunst des Helfens - Wahlthemenangebot

 

Haben Sie Interesse an diesem Seminar?
Martin Gössler und Thomas Schweinschwaller informieren Sie gerne.