2t0p1m2
 
 

 

 

 

 
 

Die Psychologie der PatientInnenkommunikation

"Ich habe keine Angst vor dem Sterben.
Ich möchte bloß nicht dabeisein, wenn es passiert."

Woody Allen

 

In Gesundheitsberufen machen oft über 50% der Arbeitszeit Gespräche mit PatientInnen aus. Es braucht dafür eine besondere kommunikative Kompetenz: Schließlich befinden sich die PatientInnen häufig in einer subjektiven Ausnahmesituation, haben Angst oder sind verunsichert. Wie Studien zeigen, beklagen PatientInnen, aber auch ÄrztInnen und Pflegefachkräfte, Mängel in der Kommunikation.

 

Im Rahmen dieses Seminars bieten wir in kompakter Form Wissen zur Verbesserung des Gesprächsverhaltens. Wir nutzen aktuelle Erkenntnisse der Psychologie für praktische Hinweise in der Arbeit mit PatientInnen. Es werden Strategien erarbeitet, wie wir auch mit „schwierigen“ PatientInnen und deren Angehörigen gut zusammenarbeiten können.

 

Inhalte

 

  • Die Psychologie guter Gespräche mit PatientInnen
  • „Ich erwarte mir von Ihnen … !“: Umgang mit anspruchsvollen PatientInnen
  • „Es hat eh alles keinen Sinn“ Umgang mit depressiv verstimmten PatientInnen
  • „Ich mach das so aber sicher nicht!“: Umgang mit „selbstbewussten“ Angehörigen
  • „Das machen Sie falsch!“ Professioneller Umgang mit Kritik und Konflikten
  • Die Kunst des Grenzen-Setzens und Nein-Sagens
  • Selbstfürsorge: Gut in Kontakt mit anderen sein heißt auch gut in Kontakt mit sich selber sein

 

Zielgruppe

 

  • Das Seminar ist sowohl für multiprofessionelle Gruppen als auch maßgeschneidert für bestimmte Berufsgruppen (ÄrztInnen, Pflegefachkräfte etc.) durchführbar.

 

Nutzen für TeilnehmerInnen

 

  • Die knappe Zeit mit den PatientInnen kann besser genutzt werden.
  • Strategien für emotional herausfordernde Gesprächssituationen werden erarbeitet.
  • Burnout-Prophylaxe: Weniger Stress durch mehr Kompetenz in schwierigen Situationen.

 

Nutzen für die Organisation

 

  • Studien zeigen: PatientInnenzufriedenheit leitet sich nicht alleine aus der fachlichen Kompetenz des betreuenden Personals ab. Professionelle Kommunikation ist ebenfalls wichtig. Das Seminar erhöht die – in Basisausbildungen meist sträflich vernachlässigte – soziale Kompetenz von MitarbeiterInnen und wirkt sich damit günstig auf die PatientInnenzufriedenheit aus.

 

Dauer

 

  • 2 Tage

 



 

 

Haben Sie Interesse an diesem Seminar?
Martin Gössler und Thomas Schweinschwaller informieren Sie gerne.