2t0p1m2
 
 

 

 

 

 
 

Zielarbeit und ressourcenorientierte Arbeit in sozialen Einrichtungen

"Als wir unser Ziel aus den Augen verloren hatten,

verdoppelten wir unsere Anstrengungen."

Mark Twain

 

So kommentiert Mark Twain die Bedeutung von klaren Zielen. Arbeit mit Zielen ist ein wirksamer Hebel, um Energien zu bündeln - keine einfache Sache in arbeitsmarktpolitischen Projekten. Schließlich können die Beteiligten (AMS, TeilnehmerInnen, Führungskräfte - um nur einige zu nennen) durchaus widersprüchliche Ziele verfolgen. In diesem Seminar werden aus dem Feld der systemischen Beratung Konzepte und Methoden vorgestellt, die eine Herausarbeitung von Zielen und Ressourcen ermöglichen. Beratungstechniken wie Hypothesenbildung, Fragetechnik oder Refraiming werden thematisiert und geübt. So kann es gelingen, auch knappe Betreuungsressourcen optimal einzusetzen.

 

Inhalte

 

  • Gemeinsamkeiten und Unterschiede von sozialen Organisationen und Wirtschaftsorganisationen
  • Bedeutung von Zielen für effiziente Arbeit
  • Zielarbeit mit KlientInnen im arbeitsmarktpolitischen Sektor: Best-of systemischer Beratung
  • Der Methodenkoffer ziel- und ressourcenorientierter Kommunikation
  • „Leistet mehr mit weniger Geld“: Professioneller Umgang mit Zielkonflikten und widersprüchlichen Zielen

 

Nutzen für die TeilnehmerInnen

 

  • Kennenlernen der ressourcenorientierten Gesprächsführung und Reflexion des eigenen Gesprächsstils
  • Produktiver Umgang mit Widersprüchen 
  • Vertraut machen mit den Methoden der systemischen Beratung

 

Nutzen für die Organisation

 

  • MitarbeiterInnen erweitern ihre Gesprächsführungskompetenzen und erhöhen somit ihre Leistungsfähigkeit.



Dauer

 

  • 2 Tage

 

 

 

Haben Sie Interesse an diesem Seminar?
Martin Gössler und Thomas Schweinschwaller informieren Sie gerne.