2t0p1m2
 
 

 

 

 

 
 

Resilienztraining

"Mitten im Winter habe ich erfahren, dass es in mir einen unbesiegbaren Sommer gibt."

Albert Camus

 

Belastende Situationen im Arbeitsalltag, hoher Druck und die Vielzahl an Aufgaben führen oft zu ungesundem Stress und Burnout. Aus der Resilienzforschung wissen wir, wie es Menschen gelingt, sich aus schwierigen Situationen und Krisen immer wieder aufzurichten. Ebenso kann die Resilienz von Organisationen und Teams gezielt gestärkt werden.

 

Dazu braucht es sowohl interne wie auch externe Ressourcen, die die Widerstandskraft des Einzelnen stärken: ein starkes Selbst, verlässliche Beziehungen und unterstützende Umgebungsfaktoren.

 

In diesem Seminar halten die TeilnehmerInnen inne, erkennen ihre Belastungen und finden einen stärkenden Umgang damit. Sie bewegen sich kräftigend zwischen Grenzen und Handlungsspielräumen. Je nach Zielgruppe können die Schwerpunkte in der Fortbildung zwischen persönlicher Resilienz, Teamresilienz, Organisationsresilienz und Resilienz für Führungskräfte variiert werden.

 

Inhalte

 

  • Die 6 Säulen der Resilienz: Akzeptanz, Optimismus, Lösungsorientierung, Beziehungsgestaltung, Verantwortungsübernahme und Zukunftsorientierung.
  • Bewusster Umgang mit Ohnmacht
  • Grenzen setzen – Grenzen wahren – Grenzen öffnen
  • Verantwortung  übernehmen – Resilienz und Innovation
  • Die inneren Antreiber erkennen und Glaubenssätze neu formulieren
  • Halt im Netzwerk finden

 

Nutzen für die TeilnehmerInnen

 

  • Kenntnis über die eigenen Fähigkeiten bei der Bewältigung von schwierigen Situationen
  • Erweiterung der Säulen der eigenen Resilienz
  • Ermutigung zu neuen Schritten im Umgang mit Unveränderbarem

 

Nutzen für die Organisation

 

  • Stärkung eines produktiven Umgangs mit Herausforderungen und Unveränderbarem
  • Aktivierung von MitarbeiterInnen
  • Ein besserer Umgang mit belastenden Situationen kann Krankenstände und Fluktuation reduzieren.  

     

 

Dauer

  • 2-3 Tage

 

 

 

Haben Sie Interesse an diesem Seminar?
Martin Gössler und Thomas Schweinschwaller informieren Sie gerne.